Wer fest im Leben steht, den bringt so schnell nichts aus dem Konzept, der hat festen Halt, der steht mit beiden Beinen fest auf der Erde, der ist beweglich, um auf unvorhergesehene Dinge angemessen reagieren zu können, der ruht in sich, ist ausgeglichen und zufrieden und meistens auch erfolgreich. Kurz gesagt, er hat sich und sein Leben im Griff.

Das ist ein Zustand, den die meisten Menschen anstreben. Viele von uns haben ihn so oder so ähnlich auch schon erlebt.

Nun passiert es jedem von uns, dass dieser Zustand und damit auch unser fester Stand ins Wanken geraten. Dies kommt vor, wenn sich unsere Lebensumstände ändern, z.B. bei einer Trennung, bei Krankheit oder Verlust geliebter Menschen, nach beruflichen Veränderungen wie Arbeitsplatzverlust oder Insolvenz, um nur einige zu nennen. Zu akzeptieren, dass solche Veränderungen uns zeitweise aus der Bahn werfen, fällt den meisten Menschen relativ leicht. Trotzdem wünschen wir uns, dass wir möglichst schnell zu unserer gewohnten Sicherheit zurück finden. Es gibt aber darüberhinaus auch Dinge, die von außen nicht zu erkennen sind und uns trotzdem unsicher werden lassen, z.B. wenn wir uns in bestimmten Situationen immer wieder anders verhalten, als wir wollen und uns vielleicht schon hundertmal vorgenommen haben, wenn wir an Grenzen stoßen, die wir aus eigener Kraft nicht überwinden können, wenn wir merken, dass wir uns in unserer Lebenssituation nicht mehr wohl fühlen und nicht wissen, wie wir sie ändern können…..

Jeder von uns könnte sicher noch weitere Beispiele nennen.

Dann werden wir unsicher, beginnen zu zweifeln, werden zögerlich, kurzum, wir stehen nicht mehr fest im Leben.

Ein Blick von außen hilft, die Fakten zu erkennen und zu sortieren, die bewusst oder unbewusst eine Rolle spielen. Dadurch entsteht ein neues Verständnis und ein neues inneres Bild, das wiederum neue Möglichkeiten eröffnet, zu handeln oder manchmal auch nicht zu handeln und sich in der momentanen Lage wohler zu fühlen, wieder fest im Leben zu stehen.

Bei diesem Prozess möchte ich sie gerne begleiten und unterstützen.